Auswahlregeln im Auswahlverfahren der Hochschulen

60 Prozent der - nach Abzug von Vorabquoten verbleibenden - Studienplätze werden im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) vergeben. Das AdH wird zeitlich nach der Auswahl in der Abiturbesten- und in der Wartezeitquote durchgeführt.

Wer am AdH teilnehmen möchte, muss mindestens eine Hochschule (maximal sechs) nennen.

Von der Teilnahme am Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) sind ausgeschlossen:

  • Zweitstudienbewerberinnen und -bewerber,

  • Sanitätsoffizier-Anwärterinnen und -Anwärter der Bundeswehr.

Ablauf des AdH in zwei Schritten

1. Schritt: Die Vorauswahl

Einige Hochschulen begrenzen die Zahl der Bewerber und führen eine Vorauswahl durch.

Zum Sommersemester 2019 werden dazu von den Universitäten folgende Kriterien genutzt:

  • Grad der Qualifikation (Abiturdurchschnittsnote),
  • gewichtete Einzelnoten des Zeugnisses,
  • Ergebnis eines fachspezifischen Studierfähigkeitstests,
  • Art einer Berufsausbildung/-tätigkeit,
  • Ortspräferenz (Präferenz der im Zulassungsantrag genannten Hochschule),
  • Verbindung der obigen Maßstäbe.

Macht eine Hochschule keine Vorgaben für die Vorauswahl, werden alle, die diese Hochschule an erster bis sechster Stelle genannt haben, am Auswahlverfahren beteiligt.

Vor dem Start

Bevor Sie die Reihenfolge der Studienorte festlegen, sollten Sie sich anhand der Erläuterungen zum Studienplatzangebot darüber informieren, nach welchen Kriterien die einzelnen Hochschulen eine Vorauswahl durchführen. Auf diese Weise können Sie bereits im Vorfeld unrealistische Studienortwünsche ausschließen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Vorauswahl- und Auswahlkriterien

Beispiel:

Die Hochschule "A" legt bereits für die Vorauswahl fest, nur Studienbewerberinnen und -bewerber aufnehmen zu wollen, die einen Notendurchschnitt von 2,0 und besser erzielt haben.

Eine Teilnahme am AdH für die Hochschule "A" ist somit bereits dann ausgeschlossen, wenn Sie mit einem Notendurchschnitt von 2,1 diese Hochschule nennen!

Wenn Sie es noch nicht getan haben, können Sie die Kriterien der einzelnen Hochschulen für die Vorauswahl, aber auch für die endgültige Auswahl noch einmal in der Maske "Zusammenfassung" überprüfen. Zuvor müssen Sie aber Ihre Hochschulwahl mit "ok" bestätigen.

Für die Bewerber, die die Vorauswahl passiert haben, wird dann im 2. Schritt, dem eigentlichen Hochschulverfahren, über die Zulassung entschieden.

weiter zu Schritt 2: Hochschulverfahren